Hilfe für Alleinerziehende & das Leben genießen | gut-alleinerziehend.de

Gut leben als Alleinerziehende

Wie es um Alleinerziehende in Deutschland steht

Wie lässt es sich auch als Alleinerziehende gut leben? So einfach ist das scheinbar nicht: Gerade ist mir wieder ein Artikel über Alleinerziehende in die Hände gefallen. Es ist einer von vielen Artikeln und Berichterstattungen über Alleinerziehende in Deutschland die derzeit täglich über die Medien verbreitet werden.

Der Kanon ist in allen Medien gleich: Alleinerziehend = arm sein

Und die alleinerziehenden Frauen sind zusätzlich noch stark vom Risiko der Altersarmut betroffen. Das dieses Risiko generell 75% der heute 35- bis 50-jährigen Frauen betrifft – egal ob alleinerziehend, alleinstehend oder verheiratet – steht da nicht! (Quelle)

Ich möchte daran glauben, dass diese Beiträge dazu gedacht sind, auf die Schwierigkeiten von Alleinerziehenden aufmerksam zu machen und bestehende Probleme in Politik und Gesellschaft zur Sprache zu bringen. Schließlich fehlt den Alleinerziehenden aktuell die Lobby.




Anzeige

Und die Schwierigkeiten sind nicht von der Hand zu weisen, zusätzlich zu der alleinigen alltäglichen Verantwortung für ein oder mehrere Kinder ist laut dieser Artikel jeder dritte Alleinerziehende auf Hartz IV angewiesen (welt.de). 41% der von Kinderarmut betroffenen Kinder kommen aus einem Ein-Eltern-Haushalt (zeit.de). Diese Fakten setzen sich in den Köpfen fest. Nicht jedoch die Zahlen:

2 von 3 Alleinerziehenden sind somit also nicht auf Hartz IV angewiesen und 59% der verarmten Kinder in Deutschland stammen also nicht aus Alleinerziehenden-Familien.

So gut leben Alleinerziehende

Es geht also nicht allen Alleinerziehenden schlecht und auch ihre Kinder nagen nicht immer am Hungertuch. Das bestätigt auch das Bundesfamilienministerium mit seinem Forschungsbericht zur Lebenssituation von Alleinerziehenden in Deutschland:

„Alleinerziehende assoziieren ihre Alltagssituationen überwiegend mit positiven Eindrücken. Ihre hohe Verantwortungsbereitschaft und ihre Fähigkeiten, auch schwierige Situationen zu bewerkstelligen, zählen sie zu ihren persönlichen Stärken (Sinus Sociovision 2012).“

Weiterhin steht da, dass 49% aller Alleinerziehenden mit der gegenwärtigen Lebenssituation zufrieden sind. 49 Prozent! Das ist ja die Hälfte aller Alleinerziehenden und somit eine Gruppe von ca. 800.000 Menschen in Deutschland. Das sind doch mal Zahlen, die Mut machen.

Die Hälfte aller Alleinerziehenden ist mir der Lebenssituation zufrieden
Die Hälfte aller Alleinerziehenden ist mir der Lebenssituation zufrieden

Ein rosiger Blick in die Zukunft

Viele Alleinerziehende denken, dass sie in einem Jahr deutlich zufriedener sein werden und sich ihre Lebenssituation weiter verbessern wird. 63% der Alleinerziehenden sind dieser Meinung! In fünf Jahren sind nach heutiger Sicht sogar 70% der Alleinerziehenden der Meinung, zufriedener zu sein. Zum Vergleich: 76% der Mütter in Paarbeziehungen sind der Ansicht, dass es ihnen in fünf Jahren besser geht. Das ist fast Gleichstand. (Monitor Familienforschung, Ausgabe 28, PDF)

Es geht also bergauf

Alleinerziehende wissen um ihre gegenwärtigen Probleme und versuchen diese Probleme zu lösen oder sie gehen davon aus, dass sie nur übergangsweise bestehen und mit der Zeit besser werden. Arbeiten fällt mit dem Älterwerden der Kinder vermutlich einfacherer – auch das Portemonnaie ist dann etwas dicker gefüllt. Es werden Wege gesucht und gefunden. Das stärkt das Selbstvertrauen. Alleinerziehende gehen dadurch einfacher in schwierige Situationen hinein. Denn wer es regelmäßig übt Probleme zu lösen, statt sie vor sich herzuschieben oder auf andere abzuwälzen, der hat weniger Angst vor dem nächsten Problem und seine eigenen Strategien zur Bewältigung entwickelt.

Wie du selbst Strategien entwickeln kannst für eine positive Lebenseinstellung, das erfährst du in meinem Blogbeitrag „Das richtige Mindset für ein gutes Leben“.

Die Vorteile alleinerziehend zu sein

Ja, man kann auch als Alleinerziehende(r) gut leben und Spaß haben. Es gibt – wie im vorherigen Leben auch – weiterhin Höhen und Tiefen. Es wird gelacht, geliebt, getröstet und gesungen. Denn es ist unser Leben. Jetzt. Und das spricht dafür:

Alleinerziehend sein hat auch seine Vorteile
Alleinerziehend sein hat auch seine Vorteile
  • Es gibt keine Probleme mehr mit dem Ex-Partner daheim: Tisch und Bett sind getrennt. Zuhause bist du alleine jetzt der Chef und keiner kann dir da reinreden! Du suchst die Möbel aus, streichst die Wände neu und die unliebsame Sammlung deines Ex-Partners ist weg. Ein für allemal!
  • Du darfst alles alleine entscheiden: Urlaubsziele, Ausflüge, Essenspläne, Verwandtschaftsbesuche – alles liegt nun in deiner Hand. Du bestimmst auch wie die Rituale und Regeln daheim aussehen und wie du deine Kinder erziehen möchtest – denn sie sind überwiegend bei dir. Kein diskutieren mehr mit dem Partner. Deine Linie zählt.
Die Zeit der Kompromisse ist vorbei - ein weiterer Vorteil bei Alleinerziehenden
Die Zeit der Kompromisse ist vorbei – ein weiterer Vorteil bei Alleinerziehenden
  • Keine faulen Kompromisse mehr: Statt Papa am Samstag Zeit für das Kicken in seinem Fußballverein einzurichten oder Mama Zeit zum Kaffeeklatsch zu geben, wird ab sofort nur noch nach deinen eigenen Interessen entschieden. Kein Rumsitzen auf ungeliebten Veranstaltungen mehr die du als „Anhang“ in Kauf nehmen musstest. Du und dein Kind – ihr seid ab sofort die oberste Prioriät.
  • Eigene Ziele verfolgen: Die Zeit, die eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen, ist nun vorbei. Du kannst deine eigenen Ziele verfolgen und dir die nötige Zeit dafür einräumen. Für was war bisher im Familiengefüge keine Zeit und wurde immer wieder nach hinten verschoben, obwohl es dir wichtig war? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt dafür!
  • Durchblick bei den Finanzen: Nach einer Trennung müssen die Finanzen neu sortiert werden und alte Verträge und Versicherungen überprüft und gegebenenfalls erneuert oder geändert werden. Eine prima Möglichkeit sich einen Überblick zu verschaffen und genau zu wissen, wie es um einen gestellt ist. Erst dadurch lassen sich nötige weitere Schritte in Angriff nehmen – zum Beispiel bei der eigenen Altersvorsorge.
Es gibt gute Vorteile alleinerziehend zu sein
Es gibt gute Vorteile alleinerziehend zu sein
  • Das Leben selbst in die Hand nehmen: Wie möchtest du zukünftig leben? Haus oder Wohnung? Stadt oder Land? Arm oder reich? Nur wer seine persönlichen Bedürfnisse kennt, kann die Schritte zur Verwirklichung unternehmen. Du bist jetzt dein Nabel zu deiner Welt. Alle Hoffnungen, die du bisher auf den Erfolg und das Wohlwollen des Partners gelegt hast, sind ausgeträumt. Du nimmst dein Leben jetzt wieder in deine Hände und formst es nach deinen Vorstellungen.
  • Und das Allerbeste ist: Du brauchst keine Angst mehr davor haben, dass dich der Partner verlassen könnte und du alleinerziehend wirst. Du bist alleinerziehend und das Leben geht trotzdem weiter. Du entscheidest jetzt einzig und alleine nach deinem Wohlwollen und dem was du für das Beste für die Familie hältst – und nicht weil dir die Angst im Nacken sitzt. Das ist sehr befreiend. Tun und Lassen was man möchte und nicht erst „wenn der Tod uns scheidet“. Ein Flirt hier, eine Bekanntschaft da – feel free. Du hast jetzt alle Freiheiten!

Mein persönlichen Lieblingsgründe findest du im Blogbeitrag „9 gute Gründe, warum ich gerne alleinerziehend bin„.

Wie wollen wir zukünftig als Alleinerziehende leben?

Vielleicht gibt es deshalb keine Lobby für Alleinerziehende. Weil wir nicht wirklich über unsere wahren Bedürfnisse und Probleme miteinander reden können. Stattdessen entstehen täglich weitere Artikel über die „armen“ Alleinerziehenden. Eine Randgruppe die so herrlich bemitleidet werden kann. Denen es so schlecht geht und die ihr Schicksal nicht aus eigener Kraft ändern können. Steht da. Und manchmal werde ich auch ganz traurig, wenn ich wieder einen dieser Artikel lese, zu sehr drücken sie auf die Tränendrüse und das Gemüt. Und dann vergesse ich völlig, dass ich selbst eines dieser bemitleidenswerten Wesen sein soll. So fühle ich mich aber nicht.

Zeit das sich was ändert

Zeit unser Leben wieder in unsere Hände zu nehmen und uns nicht mehr in ein Schema pressen lassen – weder beruflich noch gesellschaftlich. Wir müssen den Mund aufmachen und eigene Pläne schmieden, statt uns an den gesellschaftlichen Rand drängen zu lassen. Was brauchen wir? Wie muss die Arbeitswelt für uns aussehen? Und wie viel Geld benötigen wir für uns und unsere Kinder und eine sichere Zukunft? Und dann lasst uns verhandeln. Denn wir werden immer mehr…

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat

1 Kommentar zu “Gut leben als Alleinerziehende

  1. Liebe Silke, vielen Dank, daß du die positiven Seiten des Alleinerziehendseins auch darstellst. Ich war auch die letzten 10 Jahre Alleinerziehend und sehe es genauso wie du. Das Einzige was mich immer richtig geärgert hat und auch noch ärgert, ist das völlig veraltete Model des Ehegattensplittings.
    Ansonsten finde ich unsere Form der Familie genauso berechtigt und schön wie alle anderen Arten des Zusammenlebens auch. Es ist oft anstrengend, da Alleinerziehende alles in einer Person sind und zwar jeden Tag, aber es gibt auch so viele tolle Momente die tausend Mal dafür entschädigen.
    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.