fbpx
Was behält ein Kind in guter Erinnerung?

Gute Erinnerung schaffen mit kleinem Budget

Diese Woche habe ich Ronja zu Gast. Sie ist eine alleinerziehende Mutter und wir haben uns über Instagram kennen gelernt. Ronja hat mich mit ihrer Idee begeistert, wie sie immer wieder eine toller Erinnerung für sich und ihre Tochter schafft, ohne viel Geld dafür auszugeben. Das erinnert mich fast ein bisschen an Astrid Lindgrens Bullerbü – aber lies einfach selbst:

Anzeige

Was macht eine schöne Kindheit aus?

Leider hört meine Tochter unter der Woche oft den Satz: „Süße, das geht morgen leider nicht, ich muss arbeiten.“ Und trotz der Arbeit ist es mir manchmal einfach nicht möglich, uns den Freizeitpark oder das Erlebnisschwimmbad zu finanzieren.

Also muss ich oft kreativ sein. Meist versuche ich dann, mich selbst in meine Kindheit zurückzuversetzen. Ich überlege mir, welche Erinnerung es ist, die mich geprägt hat? Welche Erinnerung ist es, die bei mir heutzutage das Gefühl auslöst, sagen zu können, ja – ich hatte eine schöne Kindheit? 

So schaffst du eine gute Erinnerung für dein Kind mit wenig Geld
Ist eine schöne Kindheit eine Aneinanderreihung von teuren Ausflügen und Urlauben? Nein, sagt die alleinerziehende Ronja, gute Erinnerungen müssen nichts kosten.

Und da fiel mir sehr schnell auf: Es sind nicht die teuren Freizeitparkbesuche oder All-Inclusive Urlaube gewesen. Es waren die Wald-Entdeckungstouren, die ich oft nachmittags spontan mit meiner Mutter gemacht habe.

Es ist nicht unmöglich, es ist nur etwas mehr Phantasie gefragt. 

Ronja

Es war der erste Camping-Urlaub in einem kleinen Zelt an einem schönen See, der trotz Dauerregen immer noch schön war. Denn es waren nicht die Aktivitäten, die sich mir eingeprägt haben, sondern die intensive und ungeteilte Aufmerksamkeit meiner Eltern, die ich bekommen habe.

Ein kleines Buch für eure schönen Erinnerungen und großen Momente*

Eine gute Erinnerung kostet nicht viel

Auch ich kann als alleinerziehende Mutter meiner Tochter diese volle Aufmerksamkeit schenken. Ich versetze mich in die kindliche Fantasie zurück. Somit lassen wir das aus Kissen und Decken gebaute Lager unter unserem Esstisch zu unserem Schloss werden, indem die Prinzessinnen ihren eigenen Kosmetik-Salon haben.

Ich werde geschminkt und frisiert. Lasse ich mich darauf ein, fängt es wirklich an Spaß zu machen. Anschließend machen wir einen Kinoabend mit selbst gemachtem Popcorn, der in einer Übernachtungsparty auf dem Matratzenlager im Wohnzimmer endet.

Diese kindliche Fantasie nehmen wir natürlich auch mit in die freie Natur. Wir gehen nicht spazieren. Spazieren gehen ist langweilig! Wir gehen auf große Forschungstour. Immer im Gepäck haben wir eine Lupe und ein Lupenglas. Und wenn ich es schaffe, es spannend zu vermitteln, dann wird auch ein kleiner Regenwurm zu einer großen Entdeckung.

Anzeige

Für kleines Geld leihen wir uns ein Tretboot und gehen auf große Schifffahrt. Danach krempeln wir am Ufer die Hosenbeine hoch und sammeln im Wasser alle glitzernden Steinchen ein. Denn was für mich nur ein Kieselstein ist, ist für meine Tochter der schönste Diamant der Welt!

Wir gehen in Pfützen hüpfen, lassen uns Wiesenhügel hinunter rollen und suchen zwischen Steinen nach Eidechsen. Wir gehen für ein paar Euro Eintritt in einem Steinbruch nach Fossilien suchen, laufen durch den kostenlosen Barfußpark und leisten uns danach ein Eis.

Für wenig Geld eigene Fossilien finden - eine tolle Erinnerung
Mit wenig Geld der Zeitgeschichte auf der Spur – und wieder eine schöne Erinnerung erschaffen

Handy aus – Erinnerung an!

Für mein Kind ist all das etwas Besonderes, weil ich es mit ihr mache. Ich begebe mich mit auf Fantasiereise, lasse das Handy in der Tasche und bin voll bei ihr.

Warum ich schreibe, dass ich das Handy in der Tasche lasse? Weil ich mich selbst schon dabei erwischt habe, wie ich gelangweilt auf dem Spielplatz saß und auf meinem Handy in den sozialen Medien unterwegs war, anstatt diese Zeit meiner Tochter zu widmen. Und genau das habe ich geändert.

Somit wurde plötzlich auch der Spielplatzbesuch zu einem tollen Erlebnis. Denn ich klettere mit nach oben in die große Burg, lasse meine Tochter auf der Wippe in der Luft hängen und spiele mit ihr anschließend auf dem kompletten Spielplatz verstecken.

Ob ich von anderen Müttern schräg angeschaut werde? Ja! Na und?

Ronja

Es darf mich nicht interessieren, was andere denken. Es interessiert mich, was mein Kind denkt und vor allem fühlt. Seitdem ich unsere freien Tage so gestalte, höre ich von meiner Tochter viel öfter, wie schön der Tag war und wie glücklich sie ist.

Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt

Seit dieser Zeit hat meine Tochter zwei neue Lieblingssätze. Sätze, die im Alltag kaum Bedeutung hatten, die mir und auch anderen aber zeigen, wie glücklich und frei sie ist.

Denn wenn ein 5-jähriges Mädchen ganz locker sagen kann: „Es ist nicht schlimm, dass ich komplett nass bin. Meine Mama hat immer Ersatz-Kleidung für mich dabei.“ Oder sie zu der älteren Dame auf dem Spielplatz – die uns fast schon ermahnend darauf hinweist, dass wir voller Matsch sind – ganz cool sagen kann: „Macht doch nichts! Meine Mama hat eine Waschmaschine.“

Erinnerung an eine Kindheit mit dreckigen Füßen und viel Spaß
An diesen Ausflug werden sich Mama und Tochter noch lange erinnern.

Dann sind es genau diese Momente, in denen eine gute Erinnerung geschaffen wurde, die für eine schöne Kindheit wirklich wichtig ist und dabei fast nichts kosten.

Mit diesem Wissen fällt von mir auch ein gewisser Druck ab. Druck, den ich mir oft selbst gemacht habe, weil ich nicht immer die teuren Ausflüge finanzieren konnte. 

Welche Erinnerungen wir noch schaffen und viele weitere aktuelle Themen für Alleinerziehende, findest du in Facebook auf meiner Seite ALLEINErziehend oder in Instagram auf meiner Seite alleine.erziehend

Liebe Ronja, ganz herzlichen Dank für deinen tollen Gastbeitrag zum Thema „Gute Erinnerung schaffen mit wenig Geld“. Mein Handy bleibt auf dem Spielplatz auch aus. Denn sonst könnte ich ja gar nicht bis nach ganz oben klettern 🙂

Meine Erinnerung an den Spielplatz und das Klettergerüst
Handy aus und rein ins Abenteuer – so schafft man sogar auf dem Spielplatz für alle eine tolle Erinnerung

Komm in die Facebook Gruppe

Wenn du guten Austausch mit Alleinerziehenden suchst oder deine eigene Erinnerung teilen möchtest, dann komm in diese geschlossenen Facebook Gruppen:
Gut alleinerziehend Gruppe – Nur für Frauen
Gut alleinerziehend Mixed Gruppe – für Papas und Mamas

Teile diesen Beitrag, wenn er dir gefallen hat

0 Kommentare zu “Gute Erinnerung schaffen mit kleinem Budget

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.